auf Jur-.de: Der nachfolgende Artikel gilt als Vorbereitung zu der Erklärung, was rechtlich bei der Einbindung von Feeds zu beachten ist. Nach der Umstellung von WordPress (WP) von 2.3.x auf 2.5.x hat sich das Backend der Software stark verändert. Die meisten Fragen zu dem deutschen Backend werden regelmäßig im Forum von WordPress-Deutschland.org den FAQ oder der Doku erläutert. Hier eine eigene kleine Auflistung , was es bei der Einbindung von RSS oder ATOM-Feeds in WP als modernem Blog-System tatsächlich zu beachten gilt.

Hinweise für einen ´admin´, der das deutschsprachige Backend von WP 2.5.1 aufgerufen hat:

  1. Die Adresse des einzubindenden RSS-Feeds (URL) besorgen und in Zwischenspeicher kopieren.
  2. Im Menü auf Design gehen.
  3. Dort ´Widgets´wählen.
  4. In der rechten Spalte ´sidebar 1´ oder ´sidebar 2´ als Ort für den Feed wählen. (ggf. mit ´Anzeigen´ bestätigen)
  5. In der Linken Spalte unter ´verfügbare Widgets´ auf RSS clicken.
  6. (ggf. die neue Schältfläche in der rechten Spalte ´sidebar (1/2)´ an einen anderen, gewünschten Ort ziehen
  7. Die Schaltfläche anclicken.
  8. Die URL des einzubindenden Feeds im oberen Feld eintragen.
  9. Der Einbindung im nächsten Feld darunter einen Namen geben.
  10. (ggf. die Anzahl der sichtbaren Posts, Autor, etc. nach den weiteren Optionen wählen. – Hier kann und muss manchmal ausprobiert werden, damit es im Layout des Themes nachher auch gut aussieht.)
  11. Mit ´Ändern´ bestätigen.
  12. Am unteren Ende der Spalte ´sidebar (1/2)´ mit ´Änderungen speichern´ nochmals (!) bestätigen.
  13. Abschlusskontrolle über ´Blog ansehen´.
  14. Eine nochmalige Kontrolle mit etwas zeitlichem Abstand ist dringend zu empfehlen: Manchmal ändern die Betreiber eines Feeds die Länge der Überschriften oder deren wesentlichen Bestandteile. Dann kann es zu unschönen Überläufen kommen.

Um die Einbindung des Feeds genauer auszutesten sollte die Probe auch mit unterschiedlichen Browsern und mit einem Vergrößern und Verkleinern der beim Tester vorliegenden Normaleinstellungen vorgenommen werden.

Rechts-Tipp: Über die rechtlichen Fallstricke der Einbindung von Feeds wird ein weiterer Artikel informieren. Soviel schon vorweg: Bei der Einbindung des Feeds sollten die Nutzungsbedingungen oder AGB des Feed-Anbieters gelesen und zur Dokumentation gespeichert werden.

Links zum Thema:

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Rechtsanwalt
ra_exner_kiel.jpg

Siegfried Exner
Knooper Weg 175
24118 Kiel

Beratung
Terminabsprachen und Annahme von Mandaten unter
Tel. 0431 / 888 67-21
Mobil 0179 / 40 60 450.
Rechtsthemen
Gesetze
gesetzbuch24.de

Netzwerken
Trackbacks? Beim eigenen Artikel verlinken, indem nach der jur-blog-URL des Artikels ein ´trackback/´ eingegeben wird. Fertig!