Artikel-Schlagworte: „Adresse“

LG Traunstein, Az.: 7 O 318/08 – Der Adresshandel mit Kundendaten blüht. Dennoch darf nicht jeder angerufen werden, der z. B. bei einem Preisausschreiben o. ä. unvorsichtig seine Anschrift mitgeteilt hat. Die Verbraucherzentrale Bundesverband hatte in einem außergerichtlichen Verfahren die Firma Wenatex abgemahnt und diese Firma für den erneuten Fall von Anrufen eine Unterlassungserklärung mit Vertragsstrafversprechen abgegeben. Nun waren erneut Daten – jetzt von einem ausländischen Meinungsforscungsinstitut – für Werbeanrufe verwendet worden. Nachdem dies als erneuter Verstoß von der Verbraucherzentrale verfolgt worden war, machte diese auch die Vertragsstrafe – immerhin 5.100,– EUR geltend. Als es zum gerichtlichen Verfahren kam, siegte die vzbv beim AG Traunstein. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig geworden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Rechtsanwalt
ra_exner_kiel.jpg

Siegfried Exner
Knooper Weg 175
24118 Kiel

Beratung
Terminabsprachen und Annahme von Mandaten unter
Tel. 0431 / 888 67-21
Mobil 0179 / 40 60 450.
Rechtsthemen
Gesetze
gesetzbuch24.de

Netzwerken
Trackbacks? Beim eigenen Artikel verlinken, indem nach der jur-blog-URL des Artikels ein ´trackback/´ eingegeben wird. Fertig!