Artikel-Schlagworte: „Aufführung“

Der neue eBook-Reader von Amazon soll eine Vorlesefunktion besitzen. Und damit fängt das rechtliche Problem schon an: Wie eine Meldung vom 11.02.2009 auf Urheberrecht.org mitteilte, sieht der US-Schriftstellerverband in dem automatisierten Vorlesen eine Tonaufführung und damit eine Verletzung der Audio-Rechte der Autoren. Dabei stünden sich der Ansicht Paul Aiken Geschäftsführer der Authors Guild aber andere Rechtsauffassungen entgegen. Das Vorlesen könnte als Recht auf private Aufführung zulässig sein.
Nachfolgend sind die deutschen Rechtsgrundlagen wieder gegeben:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Bundesgerichtshof, Urteil vom 3. Juli 2008 – I ZR 204/05 – Musical-Starlights – Das oberste Zivilgericht hatte über mehrere Musicals aus der Schmiede Disney Enterprises Inc. zu entscheiden. Dabei ging es um nicht weniger als die Rechte an solchen Aufführungen. Die Übertragung der Rechte zur Aufführung von Musicals richte sich dem Gericht zufolge danach, ob die Musicals als Werke der Tonkunst eingestuft würden – dann könnte die GEMA Aufführungsrechte übertragen – oder als bühnenmäßige Aufführung – dann ist der Nutzungsrechtsinhaber berechtigt. ´Die Schöne und das Biest´, ´Der Glöckner von Notre Dame´, ´Der König der Löwen´ und ´Aida´.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Rechtsanwalt
ra_exner_kiel.jpg

Siegfried Exner
Knooper Weg 175
24118 Kiel

Beratung
Terminabsprachen und Annahme von Mandaten unter
Tel. 0431 / 888 67-21
Mobil 0179 / 40 60 450.
Rechtsthemen
Gesetze
gesetzbuch24.de

Netzwerken
Trackbacks? Beim eigenen Artikel verlinken, indem nach der jur-blog-URL des Artikels ein ´trackback/´ eingegeben wird. Fertig!