Artikel-Schlagworte: „Verwertung“

OLG Bremen, Urteil vom 15.12.2008, Az. 3 U 7/08 – Radio Bremen, ließ durch die Klage dem beklagte Regisseur, Produzent und Autor einen Dokumentarfilm über den Sänger Thomas Quasthoff die Veröffentlichung von Ausschnitten eines Films und auf DVD untersagen. Die Ausschnitte waren für „Die Stimme“ gemeinschaftlich produziert worden. Etwas mehr als 10 Minuten des Materials waren dann später für einen Film und DVD „The Dreamer“ wieder verwendet worden. Laut Urteile des Hanseatischen Oberlandesgerichts (OLG) in Bremen hätte es hierzu einer Zustimmung durch die Klägerin bedurft.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Urteil des Landgerichts München I, Aktenzeichen: 7 O 17694/08 (n. rkr) – Der Chefkameramann des Films „Das Boot“ hat mit dem heute verkündeten Urteil der auf das Urheberrecht spezialisierten 7. Zivilkammer die erste Etappe auf dem Weg zu einer zusätzlichen Vergütung für seine damalige Tätigkeit weitgehend gewonnen. Die Beklagten (die Produzentin, eine Rundfunkanstalt als Kapitalgeber und ein Videoverwerter) wurden verurteilt, dem Kläger umfassend Auskunft zu erteilen, in welchem Umfang der Film in den letzten sieben Jahren verwertet wurde. Nach Erteilung der Auskunft wird dann in einem zweiten Schritt zu klären sein, ob – und wenn ja, in welcher Höhe – der Kläger Anspruch auf einen „Nachschlag“ hat.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Rechtsanwalt
ra_exner_kiel.jpg

Siegfried Exner
Knooper Weg 175
24118 Kiel

Beratung
Terminabsprachen und Annahme von Mandaten unter
Tel. 0431 / 888 67-21
Mobil 0179 / 40 60 450.
Rechtsthemen
Gesetze
gesetzbuch24.de

Netzwerken
Trackbacks? Beim eigenen Artikel verlinken, indem nach der jur-blog-URL des Artikels ein ´trackback/´ eingegeben wird. Fertig!